Spastic Fantastic Fest 2019

FZW Dortmund
Ritterstraße 20  |  44137 Dortmund

Sa, 29.06.2019
17:30 Uhr Einlass  | 
Facebook Event


5€ VVK zzgl. Gebühren |  7,50€ AK
begrenztes Kartenkontingent, keine Reservierungen!

Festplayer bei Bandcamp

Wie jedes Jahr im Sommer verwandelt sich das FZW Dortmund zur Basis der guten Laune wenn das Dortmunder Punklabel Spastic Fantastic Records zur Firmenfeier und Geburtstagssause einlädt. Seit 12 Jahren werden in den geheimen Bunkeranlagen unter der Innenstadt Schallplatten aus den Bereichen Punk, Hardcore, Surf und Garage aus dem Gemäuer geschlagen. Wie bei jeder gut organisierten Firma darf aber auch die Regeneration und der Frohsinn nicht zu kurz kommen, sodass am 29.6.2019 Hammer und Sichel für ein paar Stunden ruhen und über 10 Bands zum fröhlichen Ringelpietz mit ancrusten aufspielen werden. Wenn Sie dieses Schreiben lesen, sind Sie herzlich dazu eingeladen, sich für nur 5€ +Gebühren eine Karte für dieses schmissige Sause zu besorgen. Bitte rasten Sie aus zu lokalen, nationalen und Internationalen Krach- und Lachkapellen: FCKR, Akne Kid Joe, Amen 81, Twin Pigs, MISSSTAND, The Establishment, Disgusting News, WEAK TIES, Johnny Notebook, Nordic Walking und einem höchst renommierten Special Akt. Wie immer sind Nazis, Macker und Idioten kein Teil einer schönen Firmenfeier und bleiben deshalb zuhause und fühlen sich schlecht. Bis bald, euer Ministerium für schnellen, zuverlässigen und gründlichen Abriss - die SFR GmbH.


FCKR
Dummlandschweine auf dem Weg zum Deutschpunkolymp bzw. Drecksch, Dreckscher, FCKR und Elitenförderung auf neuem Niveau! Pöbeln auf hohem Niveau, mit straightem, fiesen Sound und Synthie-Support, der an alte NDW-Klassiker erinnert. Leipzig schockt.

Akne Kid Joe
Die bandgewordene Zisselmännchen-Massenzündung: Akne Kid Joe aus Nürnberg spielen den „Soundtrack für den unentschlossenen Mittelklasse-Punk von heute: Gleichzeitig doof und irgendwie schlau, dilettantisch und irgendwie mitreißend, in alten Szene-Traditionen verhaftet und irgendwie modern.“ (Zitat Bierschinken). Wir freuen uns auf den kommenden, deutschen Meister und legen schon Mal das Stabfeuerzeug und die Mehrfachsteckdose bereit.

Amen 81
25 Jahre AM-EN 81! DIE Institution in Sachen brachialem Hardcore-Punk und Unwetter-Vorhersage besucht den beschaulichen Ruhrpott für einen kleinen Vortrag über Misanthropie und Pessimismus, während auf einem kleinen Zitronentörtchen 25 Scherzkerzen darauf warten nach dem Auspusten gleich wieder Feuer zu fangen.

Twin Pigs
Hemmungslos und frenetisch feiern wir mit Twin Pigs „The new shape of punk to come“ (Zitat Refused) - die nächste Schwedensensation nachdem wir die Baboon Show endgültig satt gesehen und gehört haben. Sagt Camping Bescheid, dass er zum Schichtwechsel den Arbeitsplatz bitte besenrein übergeben soll. „Hockeypucker idiot banana punk“ schlägt jedem Deutschrocker mit Anlauf das Kehrblech ins Gesicht. Mitreissender Hardcore-Punk mit Streetcredibility und wummerndem Synthiebass, der mit mehr Hooks per Minute schießt als ABBA.

Missstand
Provokant wie Thomas Gottschalk und humorvoll wie Günther Jauch liefern Missstand DAS Deutschpunkbrett des Abends - dabei sind es doch Österreicher LEL. Als großindustrielle Bäckergesellen wissen die drei Boys, dass Stillstand der Tod ist und man für die Revolution gefälligst früh aufzustehen hat. Rasend schneller Mitgröhl-Punk, der fernab von artverwandten Bands mit Intelligenz und Innovation aufwartet.

The Establishment
Nach erfolglosen Bands wie Citizens Patrol, Antidote oder Born From Pain versuchen sich die Mitglieder nun mit einem neuen Format im niederländischen Abendprogramm: The Establishment dengeln irgendwo zwischen 80er Hardcore-Punk und knackig kaltem Wave-Post-Punk den Ohrwurm zur besten Sendezeit vom Wattloch in deinen Kopf.

Disgusting News
Disgusting News in Dortmund „Giftige Bananenspinne in Edeka-Lager löst Feuerwehreinsatz aus“ (Ruhr24.de vom 2.5.2019). Disgusting News in Bielefeld: „Vierköpfige Punkband nachweislich noch giftiger als Bananenspinne“. Roher, angepisster Hardcore-Punk aus der Garage in die Kanalisation.

Weak Ties
Gegründet als BLINK 182 Coverband, um auf Stadtfesten aus dem Staatssäckle abzukassieren, erwägten Weak Ties aus Bielefeld doch irgendwann den mutige Schritt eigene Songs zu komponieren, das Tempo anzuziehen und die schmunzelnde Kleinhirngesellschaft in Schutt und Asche zu legen. Tighter Speedo-Hallenbad-Hardcore-Punk vom Dreier auf den Asphalt!

Johnny Notebook
Johnny Notebook ist das C64 gesteuerte und vom Dean Dirg und Toyotas-Mastermind geschriebene Tanz- und Partyprogramm aus der Stadt, die man einzig und allein daher kennt, dass irgendwann mal ein Zirkuselefant aus einer Hochbahn fiel. Eben jener steht der Musik von Johnny Notebook Pate: ein wildgewordenes altertümliches Tier, dass gezähmt aber innerlich brodelnd, den Käfig verschränkter Arme und starrer Strukturen brechen will. Synthiegeladener DEVO-Punk mit Klatsch- und Schunkelgarantie.

Nordic Walking
Cookiemonster-Mosh-Stop-and-go-Powerviolence wie einst von der Westküste, heute interpretiert vom Dortmunder Hafenchor Nordic Walking. Leider sind die maritimen Wanderjungs zu Stock schneller unterwegs als Schumi, sodass ihr ursprünglich 60 minütiges Set heute auf 10 Minuten beschleunigt wird. Ein kleines Zwischenspiel der Lehre der Physik: staunen Sie über Schallgeschwindigkeit.



präsentiert von bierschinken, Plastic Bomb Mailorder, Bakraufarfita Records,
OxFanzine, Schwarzesocke Mailorder und KOLOSS Skateboards