Inkasso Moskau - Die Sünde LP (+ Aufnäher)

Mehr Ansichten

Inkasso Moskau - Die Sünde LP (+ Aufnäher)
13,00 €
Inkl. 16% MwSt.

Verfügbarkeit: Auf Lager

12-Zoll Langspielplatte, hochglänzendes Cover, Patch plus Download-Code! Das Visions-Magazin hat "Death-, Black-, Sludge- und Doom-Metal" gehört, die Band selbst meint, dass sie "Endzeitpunk" machenDie Sünde besteht nach christlichem Verständnis in einer Abkehr von Gottes Willen, im Misstrauen Gott gegenüber, im Zulassen des Bösen oder im Sich-Verführen-Lassen. Das fasst das neueste - bis dato ausgereifteste und vielschichtigste - Werk der Band Inkasso Moskau sehr treffend zusammen. Von verschlepptem Sludge bis hin zu brutal schnellem Geknüppel reicht die Bandbreite des musikalischen Könnens. Zwingende Riffs und heiße Leads in wunderbar organischem, metallischem Klanggewand treffen auf kritische Texte in deutscher Sprache. Ziemlich selten diese Kombination, aber verdammt gut. Inkasso Moskau selbst nennen das Endzeitpunk! "Die Sünde ist laut, sie ist mal schnell, mal langsam und eigentlich ziemlich düster und schlecht gelaunt. Klingt ja gar nicht verkehrt." Und der Sound glänzt wie das LP-Cover! Aufgenommen wurde die "Die Sünde" im Dezember 2016 in den Docmaklang Studios Osnabrück von Matthias Lohmöller.

Lieferzeit: 2-3 Tage

ODER

Beschreibung

12-Zoll Langspielplatte, hochglänzendes Cover, Patch plus Download-Code! Das Visions-Magazin hat "Death-, Black-, Sludge- und Doom-Metal" gehört, die Band selbst meint, dass sie "Endzeitpunk" machenDie Sünde besteht nach christlichem Verständnis in einer Abkehr von Gottes Willen, im Misstrauen Gott gegenüber, im Zulassen des Bösen oder im Sich-Verführen-Lassen. Das fasst das neueste - bis dato ausgereifteste und vielschichtigste - Werk der Band Inkasso Moskau sehr treffend zusammen. Von verschlepptem Sludge bis hin zu brutal schnellem Geknüppel reicht die Bandbreite des musikalischen Könnens. Zwingende Riffs und heiße Leads in wunderbar organischem, metallischem Klanggewand treffen auf kritische Texte in deutscher Sprache. Ziemlich selten diese Kombination, aber verdammt gut. Inkasso Moskau selbst nennen das Endzeitpunk! "Die Sünde ist laut, sie ist mal schnell, mal langsam und eigentlich ziemlich düster und schlecht gelaunt. Klingt ja gar nicht verkehrt." Und der Sound glänzt wie das LP-Cover! Aufgenommen wurde die "Die Sünde" im Dezember 2016 in den Docmaklang Studios Osnabrück von Matthias Lohmöller.