Studio Braun - Gespräche 1 LP (limitiertes schwarzes Vinyl)

Mehr Ansichten

Studio Braun - Gespräche 1 LP (limitiertes schwarzes Vinyl)
20,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager


Wir schreiben das Jahr 1998 und gerade unterliegt Helmut Kohl seinem Herausforderer Gerhard Schröder. Eine Ära endet. Eine andere beginnt. Heinz Strunk, Rocko Schamoni und Jacques Palminger gründen in der Hansestadt nach amerikanischen Vorbild die erste Telefonterrororganisation - Studio Braun. "Gespräche 1" markiert den Start einer dadaistischen Gaga-Kriegsführung am Telefonapparillo inkl. den bis heute vermutlich größten Werken deutschen Humors in Form von "Motorsäge", "Adelstitel" und "Langenhagen". Ein Telefontrio schneller und rücksichtloser als jede Punkband. Die Firma Spastic Fantastic erfüllt sich einen absoluten Kindheitstraum und veröffentlicht 24 Jahre nach dem Erscheinen diesen zeitlosen Klassiker - mit freundlicher Lizenzierung des Indielabels Universal - erstmals auf Vinyl. Kein billiger Scan der CD, sondern mit ausgebuddelten Originaldaten zum maximalen Genuss auf ganzen 12-Zoll inkl. nie gedruckter Bildchen auf fetter, bedruckter Innenhülle. Diese Platte existiert 500 mal, 350 mal auf schwarzem Vinyl, 150 mal auf stuhlgoldenem Vinyl - danach heißt es dann wieder hinten anstellen, wie alle anderen auch, ja?





Lieferzeit: 2-3 Tage

Beschreibung

Wir schreiben das Jahr 1998 und gerade unterliegt Helmut Kohl seinem Herausforderer Gerhard Schröder. Eine Ära endet. Eine andere beginnt. Heinz Strunk, Rocko Schamoni und Jacques Palminger gründen in der Hansestadt nach amerikanischen Vorbild die erste Telefonterrororganisation - Studio Braun. "Gespräche 1" markiert den Start einer dadaistischen Gaga-Kriegsführung am Telefonapparillo inkl. den bis heute vermutlich größten Werken deutschen Humors in Form von "Motorsäge", "Adelstitel" und "Langenhagen". Ein Telefontrio schneller und rücksichtloser als jede Punkband. Die Firma Spastic Fantastic erfüllt sich einen absoluten Kindheitstraum und veröffentlicht 24 Jahre nach dem Erscheinen diesen zeitlosen Klassiker - mit freundlicher Lizenzierung des Indielabels Universal - erstmals auf Vinyl. Kein billiger Scan der CD, sondern mit ausgebuddelten Originaldaten zum maximalen Genuss auf ganzen 12-Zoll inkl. nie gedruckter Bildchen auf fetter, bedruckter Innenhülle. Diese Platte existiert 500 mal, 350 mal auf schwarzem Vinyl, 150 mal auf stuhlgoldenem Vinyl - danach heißt es dann wieder hinten anstellen, wie alle anderen auch, ja?