Aargh Fuck Kill - Modern Warfare LP (yellow vinyl)

Mehr Ansichten

Aargh Fuck Kill - Modern Warfare LP (yellow vinyl)
12,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Verfügbarkeit: Auf Lager

Auf 200 Stück limitierte Nachpressung auf gelbem Vinyl! Kommt im noblen Siebdruckcover!!

Aargh Fuck Kill haben nach ihrem Demo „Bad Mood Rising“ offenbar hinreichend schlechte Laune angesammelt, um weitere acht Songs rauszukotzen. Diese Band transportiert eine Wut, die an Hysterie grenzt. Auf der Basis klassischen HC/Punks ziehen A.F.K. alle Register - da gibt es direkt nach vorne flitzende Biester im Überschalltempo („Warning“), alles zusammenstampfende Groove-Walzen („A.F.K.) und sogar thrashige Attacken („Beton“, „Scourge Of Humanity“), alles natürlich stets überzogen mit einer urinösen Crust/D-Beat-Duftnote.

Fieseste Riffs, peitschende Kessel und ein teilweise bedrohliche Melodien zockender Bass. Besonders ansprechend finde ich den Gesang - megawütend und unterlegt mit viel Hall röhrt Schreigräte Sven seine Botschaften gegen Krieg („Dronen schwirren, Dörfer brennen / auf der anderen Seite in einer anderen Welt“ - „Modern Warfare“), Ausbeutung („For our games we need resources / we come to you as associated partners“) oder diesen verdammten Durst („I rip off your head and puke right into it / when I’m drunk“ - „Bored And Thirsty“).

Und wenn du dann die Platte umdrehst, springt dir Gastsängerin Lena mit einem aggressiven „Piss Off And Die“ förmlich ins Gesicht, da drehst du endgültig durch! Auf „Scourge Of Humanity“ vertont ihre Stimme diesen Abgesang auf die Plage der Menschheit so richtig voller Abscheu: „The air we breathe is poisoned / Acid rain is pouring down / onto genetic manipulated plants / that grow on the ground“. Hammer!

Lieferzeit: 2-3 Tage

ODER
Beschreibung

Details

Auf 200 Stück limitierte Nachpressung auf gelbem Vinyl! Kommt im noblen Siebdruckcover!! Aargh Fuck Kill haben nach ihrem Demo „Bad Mood Rising“ offenbar hinreichend schlechte Laune angesammelt, um weitere acht Songs rauszukotzen. Diese Band transportiert eine Wut, die an Hysterie grenzt. Auf der Basis klassischen HC/Punks ziehen A.F.K. alle Register - da gibt es direkt nach vorne flitzende Biester im Überschalltempo („Warning“), alles zusammenstampfende Groove-Walzen („A.F.K.) und sogar thrashige Attacken („Beton“, „Scourge Of Humanity“), alles natürlich stets überzogen mit einer urinösen Crust/D-Beat-Duftnote. Fieseste Riffs, peitschende Kessel und ein teilweise bedrohliche Melodien zockender Bass. Besonders ansprechend finde ich den Gesang - megawütend und unterlegt mit viel Hall röhrt Schreigräte Sven seine Botschaften gegen Krieg („Dronen schwirren, Dörfer brennen / auf der anderen Seite in einer anderen Welt“ - „Modern Warfare“), Ausbeutung („For our games we need resources / we come to you as associated partners“) oder diesen verdammten Durst („I rip off your head and puke right into it / when I’m drunk“ - „Bored And Thirsty“). Und wenn du dann die Platte umdrehst, springt dir Gastsängerin Lena mit einem aggressiven „Piss Off And Die“ förmlich ins Gesicht, da drehst du endgültig durch! Auf „Scourge Of Humanity“ vertont ihre Stimme diesen Abgesang auf die Plage der Menschheit so richtig voller Abscheu: „The air we breathe is poisoned / Acid rain is pouring down / onto genetic manipulated plants / that grow on the ground“. Hammer!

Bewertungen